Beigeordnete

Simone Hoffner tritt als Beigeordnete zurück – Heinz-Peter Schneider kehrt zurück!

Seit der letzten Sitzung des Ortsgemeinderates am 18.05.2021 ist es nun offiziell. Heinz-Peter Schneider kehrt in die Kommunalpolitik zurück und wurde mit großer Mehrheit zum Beigeordneten gewählt.  Los geht es mit Erfahrung und Fachwissen ins zweite Halbjahr der Legislaturperiode…..

Simones Fazit: Ich habe viele Erfahrungen in den vergangenen 2 Jahren gesammelt und viele engagierte, freundliche Menschen kennengelernt. Doch mein Beruf geht jetzt vor, so dass mir die notwendige Zeit, Kraft und Sorgfalt für das Beigeordneten-Amt  nicht mehr zur Verfügung steht. Mein Dank gilt unserem Bürgermeister Matthias Hoffmann, den Beigeordneten Brigitte Roos und Franz Zirker, die mich gleichberechtigt in ihren Kreis aufgenommen haben, meiner Partei Bündnis 90/Die Grünen, die mir dieses Amt zugetraut, mir vertraut und mich unterstützt haben, den Fraktionssprechern der anderen Parteien, allen Rats- und Ausschussmitgliedern,  den Mitarbeitern der Verbandsgemeinde-Verwaltung aus den diversen Fachbereichen, insbesondere unserer Sekretärin Monika Larscheid sowie allen ehrenamtlich engagnierten RömerbergerInnen im Seniorenbeirat, in der Kirche, und in den Vereinen.

Etwas Neues zu versuchen erfordert Mut. Es zu schaffen erfordert Geduld…. und ein gutes Miteinander! Mut und Miteinander haben sehr geholfen. Danke schön!

Aus privaten Gründen wird Simone Hoffner ihr Amt der 2. Beigeordneten in der Gemeinde Römerberg mit den Geschäftsbereichen „Jugend, Soziales und Familie“ zum 30.06.2021 niederlegen. In einem Schreiben an Bürgermeister Matthias Hoffmann nennt sie die deutlich gestiegene Belastung an ihrem Arbeitsplatz als Ärztin im Klinikum Ludwigshafen durch nicht vorhersehbare personelle und nachfolgende strukturelle Veränderungen der Arbeitsabläufe und Zuständigkeiten. „Ich kann nicht mehr, wie ich es mir vorstellte,“ so Simone Hoffner, „allen Aufgaben einer Beigeordneten mit der notwendigen Zeit, Kraft und Sorgfalt gerecht werden. Und mein Beruf geht ganz klar vor!“

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Gemeinderat Römerberg respektiert voll und ganz diesen Schritt, so Fraktionsvorsitzender Jürgen Schall, auch wenn es nicht ganz leicht war, zügig die Nachfolge zu regeln. Die Fraktion schlägt als Nachfolger Heinz-Peter Schneider vor. Er soll die Arbeit von Simone Hoffner nahtlos fortsetzen und sich insbesondere der Organisation und dem Ausbau der Kindertagesstätten und Grundschulen in der Gemeinde Römerberg widmen.

Heinz-Peter Schneider ist seit Anfang 2020 in Rente und hatte bei den letzten Kommunalwahlen in 2019 seinen Abschied aus der Kommunalpolitik, hier in erster Linie als langjähriger Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen im Kreistag genommen. Er wollte „viel unterwegs sein“, doch seit März 2020 ist dies nahezu unmöglich. Er erklärte sich daher bereit, diese Aufgabe zeitlich begrenzt – bis zum Ende der Wahlperiode – zu übernehmen. Beruflich war er zuletzt für die Einführung eines Qualitätsmanagements in allen katholischen Kindertageseinrichtungen in der Diözese Speyer verantwortlich – und bringt damit wichtige fachliche Voraussetzungen mit.

Simone Hoffner wird der Ortspolitik und der Partei „Bündnis 90/Die Grünen“ treu bleiben. Sie will weiterhin als Beraterin in der Fraktion mitarbeiten und sie ist 2. Vorsitzende im Ortsverband Römerberg.

 

Ich freue mich über die Wahl von Heiz-Peter Schneider, der dieses Amt mit Fachwissen und Engagement gut ausfüllen wird. Davon bin ich überzeugt….
Für mich bleibt die Arbeit in der Partei, in der Vergansgemeinde Römerberg-Dudenhofen und hoffentlich in 3 Jahren wieder im Rat der OG Römerberg.

 

Dr. Simone Hoffner
St.-Michaelstr. 1
67354 Römerberg
0174 / 5951641