Heiligenstein: Standort für Kunstrasen-Fußballplatz wird geprüft

In Römerberg geht die Suche nach einem Standort für einen Kunstrasenfußballplatz weiter. Alle 3 Römerberger Fußballvereine hatten sich auf den Nebenplatz des FV Heiligenstein als Standort für einen gemeinsamen Kunstrasenplatz angeboten.

Wir GRÜNEN hatten aber schon früh Bedenken bei der Lage des Platzes direkt neben dem Rheindamm. Bei Rhein-Hochwasser hatte das Umfeld schon mit Druckwasser zu kämpfen. Da der Planer nicht garantieren konnte, dass ein Kunstrasenplatz dadurch nicht beschädigt oder sogar zerstört wird, haben wir uns bereits im Auschuss gegen den Standort ausgesprochen. In der Ratssitzung ist dieser Meinung auch die CDU gefolgt.

Ein möglicher Standort wären Ackerflächen in der Nähe der Rhein-Pfalz-Halle in Heiligenstein. Die Verwaltung prüft nun die Möglichkeit eines Grunderwerbs.
Wir unterstützen nur einen Kunstrasenplatz ohne Granulat. Uns ist bewusst das diese Lösung teurer ist, aber dafür gelangt auch kein Plastikmaterial über die Entwässerung in den Rhein.

Matthias Hoffmann, Fraktionssprecher und Bürgermeisterkandidat stellt klar:
Wir GRÜNEN sehen die Vorteile eines Kunstrasenplatzes und wir arbeiten aktiv daran mit,
eine Lösung für unsere Vereine zu finden.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel